Viel Spaß bei 8MINT im Realschulzweig

8MINT-Tage

 

Bereits zum fünften Mal fanden in der Altkönigschule die MINT-Tage für die 8. Jahrgangsstufe des Realschul- und Gymnasialzweiges statt. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Um das Interesse für MINT-Fächer zu fördern, können die Schüler*innen sich während dieser Tage in verschiedene Projekte einwählen und losgelöst vom Schulalltag forschen.  Es konnte gelötet, ein Verbrechen aufgeklärt, Geheimcodes entschlüsselt und vieles mehr gewählt werden.

Hier finden Sie, findet ihr, Beschreibungen der einzelnen Workshops und einige Fotos.

 

Die naturwissenschaftlichen Lehrer/innen freuen sich schon auf die Schüler*innen des kommenden Jahrgangs 8, die sicherlich genauso interessiert sein werden wie die Schüler*innen in diesem Jahr.

 

MINT-Tag Physik R 8: Energieübertragung und -umwandlung

Wettbewerb: Wer baut die längste und schnellste Kobra?

Unter dem Motto „Wie kann Energie übertragen und umgewandelt werden?“, versuchten die Schüler*innen im Wettbewerb die längste und schnellste Kobra zu bauen. Sie verwendeten dazu Holzspatel, die verwoben und dadurch gespannt wurden. Die dabei durch Eigenarbeit übertragene Energie diente der Bewegung der Kobra. Die Schüler nutzten verschiedene Techniken und erzeugten elegante Kobra-Wellen oder super-schnelle Orthogonalwellen.

„Es hat viel Spaß gemacht“, so Frau Rupp, Physiklehrerin.


MINT-Tag Chemie:  Creme – selbst gemacht

 

Haut ist unser größtes Sinnesorgan und ein Allround-Talent.  Was so viel wert ist, sollte geschützt werden. Aus diesem Grund haben die Schüler*innen ihre eigene Handcreme hergestellt, die keine Konservierungsstoffe und nur Naturprodukte wie Mandelöl, Bienenwachs etc. enthält. Im Vorfeld wurden die Aufgaben der Bestandteile einer Handcreme erarbeitet. Die Creme konnte am Ende mit nach Hause genommen werden. Es duftete noch tagelang nach einem Geruchscocktail aus Vanille, Kokos, Rose, Jasmin und Pfirsich.


MINT-Tag Biologie/Chemie: Mikroplastik – Untersuchung von Kosmetikartikeln

 

Alle reden von Mikroplastik im Meer – aber was ist das, woher kommt es  und was geht mich das an? Wenn man verstehen möchte, was tagtäglich in den Medien zu lesen ist, muss das Thema hinterfragt werden.

In diesem Workshop erfuhren die Schüler*innen praxisnah, welche bedeutende Rolle man selbst dabei spielt, wenn man alltägliche Situationen wie das Duschen betrachtet. In vielen Pflegeprodukten ist Mikroplastik enthalten. Dieses versuchten sie experimentell in einigen ausgewählten Produkten nachzuweisen.

Außerdem erarbeiteten sie sich selbstständig, was Mikroplastik überhaupt ist und welche Folgen es für Lebewesen und die Umwelt hat. Sie hinterfragten ihr eigens Kaufverhalten beim Kauf von Pflegeprodukten. Mithilfe einer App auf ihrem Handy lernten die die Schüler*innen schnell Produkte zu unterscheiden, die Mikroplastik enthalten und solche, die darauf verzichten.

 

Post comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2015 Altkönigschule Kronberg. All rights reserved.