MiLeNa

Außerschulische Lernorte: Jeder Teilnehmer nimmt im zweiten Jahr seiner Programmzugehörigkeit an einer zweitägigen, gemeinsamen Veranstaltung von Programmteilnehmern aus den 10 MiLeNa-Schulen Deutschlands teil, bei der verschiedene Möglichkeiten des außerschulischen Lernens (Schülerlabore, Wissenschaftsmuseen) vorgestellt und selbst erfahren werden. Der erste MiLeNa-Jahrgang besuchte das Universum in Bremen. Nähere Informationen findet ihr hier. Vom 10.2. bis 11.2.2017 werden die MiLeNas der zweiten Generation das X-Lab in Göttingen, eine Experimentierlabor für junge Leute, das an die Universität Göttingen angegliedert ist, besuchen

Netzwerkbildung: Durch die vielfältigen gemeinsamen Veranstaltungen wird jeder in ein umfassendes Netzwerk mit Schülerinnen und Schülern anderer Schulen, die auch wie ihr Interesse am MINT-Lehramtsberuf haben, eingebunden. Hier findet ihr einige Impressionen zum Austausch.

Nähere Informationen könnt ihr auf dem Flyer erhalten. Falls ihr noch weitere Fragen habt, wendet euch bitte an Frau Petra Duwe, MINT-Beauftragte der Altkönigschule, unter der Email-Adresse duwe.petra@aks.hochhtaunuskreis.net oder Frau Jasmin Völkl, Chemielehrerin, unter der Email-Adresse Voelkl.jasmin@aks.hochtaunuskreis.net.

Das Youtube-Video des Fichte-Gymnasiums in Hagen vermittelt einen guten Eindruck vom MiLeNa- Programm:

Zum Video: Hier klicken

 Wer fördert die Ausbildung?

Das Programm zur Förderung des MINT-Lehrernachwuchses wird vom MINTeC-Verein betreut und finanziell von der Wilhelm und Else Heraeus Stiftung unterstützt. Dem MINTeC-Verein ist daran gelegen, ausreichenden, geeigneten, gut qualifizierten und motivierten MINT-Lehrkräftenachwuchs zu gewinnen. Dies ist die Voraussetzung für die erfolgreiche und qualitativ hochwertige Arbeit in allen MINT-Fächern. Die Altkönigschule als Anwartschule des MINTeC-Vereins hatte sich 2013 erfolgreich für dieses Förderprogramm beworben und nimmt mit neun anderen Schulen aus Deutschland daran teil. Die Fahrtkosten, Übernachtungskosten sowie Verpflegungskosten werden von dieser Stiftung übernommen.

© 2015 Altkönigschule Kronberg. All rights reserved.