Judoka der Altkönigschule belegen den 3. Platz

Am vergangenen Mittwoch fand der Judo-Landesentscheid für den Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ in Maintal Dörnigheim statt.

Dabei hat die Jugendmannschaft der Altkönigschule in der Wettkampfklasse III den 3. Platz errungen. Die Mannschaft der Altkönigschule startete mit einer Niederlage 4:1 in der Vorrunde gegen das Goethegymnasium Kassel mit einem Ehrenpunkt von Timon Möller.

Im weiteren Verlauf konnten die Judoka mit zwei Siegen gegen das Rabanus Maurus Gymnasium Fulda 3:2 (Siege für Patrick Ebert, Justus Constantin, Timon Möller) und die Carl Strehl Schule Marburg 5:0 (Patrick Ebert, Linus Hildenhagen, Justus Constantin, Benn Hammett, Timon Möller) Punkte sammeln.

Im Halbfinale musste sich die Altkönigschule dann jedoch gegen den späteren Sieger, die Emanuel Kant Schule aus Rüsselsheim, mit 4:1 geschlagen geben (Ehrenpunkt Justus Constantin).

Bei den älteren Teilnehmern wurden wegen Teilnehmermangel Freundschaftsturniere ausgetragen. Hier siegte die Philipp Reis Schule vor der Altkönigschule und der Carl Strehl Schule. Von der Altkönigschule waren Ben Hammett, Kian Ettlich, Max Heffels, Florian Denkewitz und Jan Förschler in der Mannschaft vertreten.  Die Judo-Mannschaft der Altkönigschule hat erstmalig an diesem Schulwettbewerb teilgenommen und wurde von Dominique Denkewitz (Oberstufe Q2, 1. Dan) betreut.

Ein besonderes Dankeschön geht an Frau Hammett, die zweimal die Strecke nach Maintal Dörnigheim gefahren ist und es so ermöglicht hat, dass alle Teilnehmer den Austragungsort schnell erreichten und der Gruppe so 4 Stunden mit öffentlichen Verkehrsmitteln erspart hat. Der Homburger Turngemeinde danken für die Ausleihe des Vereinsbusses.

 

Post comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2015 Altkönigschule Kronberg. All rights reserved.