Ganztagsschulprogramm

Neue Informationen zur Notbetreuung

In der Altkönigschule steht für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 eine Notbetreuung montags – donnerstags von 7:50 – 16:15 Uhr und freitags von 7:50 Uhr – 15:15 Uhr zur Verfügung.

Die Notbetreuung steht nur bestimmten Berufs- und Personengruppen offen. Diese sind weiter unten aufgeführt, so dass Sie selbst prüfen können, ob Sie zu diesem Berufs- bzw. Personenkreis gehörten. Voraussetzung für die Notbetreuung ist, dass eine Erziehungsberechtigte/ein Erziehungsberechtigter des Kindes zu einer der berechtigten Berufs- bzw. Personengruppe gehört.

Das Fomular für die Anmeldung und die Bestätigung Arbeitgeber können Sie hier herunterladen. Bitte melden Sie Ihr Kind in jedem Fall vorher an.

Nachstehende Berufs- bzw. Personengruppen haben ein Anrecht auf die Notbetreuung:

  • Beschäftigte des Landes bei Polizeipräsidien und mit Vollzugsaufgaben
  • Angehörige von Feuerwehren (Haupt- und Ehrenamtliche)
  • Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter der Behörden des öffentlichen Gesundheitsdienstes
  • Richterinnen/Richter sowie Staatsanwälte/Staatsanwältinnen und Amtsanwältinnen/ Amtsanwälte der Justiz
  • Bedienstete des Justiz- und Maßregelvollzuges
  • Bedienstete von Rettungsdiensten
  • Helferinnen/Helfer des Technischen Hilfwerkes
  • Helferinnen/Helfer des Katastrophenschutzes
  • Beschäftigte in Gesundheitseinrichtungen: Kliniken, Krankenhäuser und Altenpflegeeinrichtungen, und in ambulanten Betreuungs- und Pflegediensten
  • Beschäftigte in medizinischen und pflegerischen Berufen
    – Altenpflegerinnen und Altenpfleger
    – Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer
    – Anästhesietechnische Assistentinnen/Assistenten
    – Ärztinnen/Ärzte
    – Apothekerinnen/Apotheker
    – Desinfektorinnen/Desinfektoren
    – Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen/-pfleger
    – Gesundheits- und     Krankenpflegerinnen und -pfleger
    – Hebammen
    – Krankenpflegehelferinnen/Krankenpflegehelfer
    – Medizinische Fachangestellte
    – Medizinisch-technische Laborassistentinnen und -assistenten
    – Medizinisch-technische Assistentinnen/Assistenten für Funktionsdiagnostik
    – Notfallsanitäterinnen/Notfallsanitäter
    – Operationstechnische Assistentinnen/Assistenten
    – Pflegefachfrauen/Pflegefachmänner
    – Pharmazeutisch-technische Assistentinnen/Assistenten
    – Rettungsassistentinnen/Rettungsassistenten nach § 1 des Rettungsassistentengesetzes
    – Zahnärzte und Zahnärztinnen
    – Zahnmedizinische Fachangestellte
    – Psychologische Psychotherapeutinnen/Psychologische Psychotherapeuten
    – Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutinnen/Kinder- und Jugendlichepsychotherpeuten
  • Fachkräfte in Tageseinrichtungen für Kinder gemäß § 25 HKJGB
  • Beschäftigte nach § 45 SGB VII betriebserlaubnispflichtigen (teil-)stationären Einrichtungen, die keine Tageseinrichtung für Kinder sind
  • Personen, die hauptberuflich Beratungsdienste der psychosozialen Notfallversorgung, insbesondere im Bereich der Notfallseelsorge oder der Krisentelefone, sicherstellen, sowie Mitarbeiterinnen von Schutzeinrichtungen für Betroffene geschlechtsspezifischer Gewalt, insbesondere von Frauenhäusern oder Schutzwohnungen
  • Personen die in nach anerkannten Schwangerschaftskonfliktstellen Beratungen nach dem Schwangerschaftskonfliktschutzgesetz durchführen
  • Personen, die unmittelbar mit der Auszahlungen von Geldleistungen nach SGB II, SGB III, SGB XII, Asylbewerbergesetz befasst sind.
  • Beschäftigte in Bereichen der Sektoren nach der VO zur Bestimmung Kritischer Infrastrukturen mit gesonderter Bescheinigung, dass Tätigkeit die Tätigkeit zwingend erforderlich ist, z. B. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Lebensmitteleinzelhandel, in der landwirtschaftlichen Erzeugung sowie in der Verarbeitung, dem Transport und dem Vertrieb von Lebensmitteln
  • Beschäftigte, die in der Abfallbewirtschaftung tätig sind, mit gesonderter Bescheinigung, dass die Tätigkeit des Erziehungsberechtigten vor Ort am Arbeitsplatz zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur zwingend erforderlich ist
  • Hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Presse, Rundfunk, Fernsehen und anderer Telemedien (mit Nachweis durch Arbeitgeber, dass die Tätigkeit vor Ort am Arbeitsplatz zur Aufrechterhaltung des Kernbetriebes zwingend erforderlich ist)
  • Soldatinnen und Soldaten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundeswehr, die zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft und der laufenden Einsätze der Bundeswehr erforderlich sind
  • Schulleiterinnen und Schulleiter, Personal des Schulträger im Sinne des § 156 Nr. 1 des Hessischen Schulgesetzes sowie Lehr- und Betreuungskräfte die unmittelbar mit der Organisation und Durchführung des Präsenzunterrichts und von anderen schulischen Veranstaltungen befasst sind
  • Schülerinnen, Schüler und Studierende, die unterrichtet werden.
  • Personen, die nachweislich im Bereich der medizinischen und pharmazeutischen Forschung im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus tätig sind
  • Personen, die nach Bestätigung der Dienststellenleitung in den Kernbereichen der staatlichen Forschung und Wissenschaftsverwaltung sowie in Kernbereichen des Kulturschutzgutes ihre Tätigkeit in der Dienststelle ausüben müssen
  • Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sowie Notarinnen und Notare
  • Mitglieder von Verfassungsorganen
  • Pfarrerinnen und Pfarrer, Seelsorgerinnen und Seelsorger
  • Inhaber von und Beschäftigte in Bestattungsunternehmen
  • Berufstätige Alleinerziehende (Personen, die mit einem oder mehreren minderjährigen Kindern zusammenleben und allein für deren Pflege und Erziehung sorgen)

ACHTUNG: Diese Ausnahme gilt nicht, wenn Ihr Kind oder die Angehörigen des gleichen Hausstandes

  • Krankheitssymptome aufweisen
  • in Kontakt zu infizierten Personen stehen oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind (das gilt nicht für Kinder, deren Eltern aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit in der gesundheitlichen Versorgung in Kontakt mit Infizierten stehen)
  • ab dem 10. April 2020 auf dem Land-, See- oder Luftweg aus einem Staat außerhalb der Bundesrepublik Deutschland eingereist sind,
  • sich zuvor in einem Gebiet aufgehalten haben, das vor dem 10. April 2020 vom Robert Koch-Institut als Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus festgelegt worden war und ihre Einreise nach dem Zeitpunkt der Festlegung als Risikogebiet erfolgt ist oder
  • innerhalb von 14 Tagen vor dem Zeitpunkt der Festlegung als Risikogebiet aus diesen Gebieten eingereist sind.

Dies gilt für einen Zeitraum von 14 Tagen seit der Einreise. Eltern, die ihre Kinder, in die Betreuung der Kita oder Kindertagespflegestelle geben, obwohl für diese die Ausnahme nicht gilt oder bei denen die Infektionsschutzkriterien nicht erfüllt sind, handeln ordnungswidrig.

______________________________________________________________________________

Das Ganztagsschulprogramm ist ein kostenfreies Angebot der Schule und richtet sich speziell an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5, 6 und 7 aller Schulzweige. Unser Team umfasst eine ausgewogene Mischung aus unterschiedlichen Persönlichkeiten und organisiert sich in enger Kooperation mit den Lehrkräften und den Sozialpädagogen des Trainingsraum der AKS. So garantieren wir den Schulkindern eine Nachmittagsbetreuung in vertrauensvoller Umgebung.

Der Nachmittag beginnt mit einem gemeinsamen Mittagessen. Anschließend bietet wir eine Hausaufgabenbetreuung in kleinen Gruppen an. Neben verschiedenen Kreativ- und Spielangeboten rund um das Schuljahr, leiten wir zusätzlich Arbeitsgemeinschaften (AGs) unterschiedlicher Art an, wie z. B. eine Fußball- und Theater-AG.

Im Schuljahr 2020/2021 werden erstmals die AGs zentral koordiniert. Auf der Seite Arbeitsgemeinschaften finden Sie in Kürze alle Informationen zu den AGs des kommenen Schulhalbjahres.

Darüber hinaus findet – wenn sich genug Schülerinnen und Schüler anmelden – für die Schülerinnen und Schüler des Hauptschulzweigs der Jahrgangsstufen 8 an mindestens 3 Tagen eine Hausaufgabenbetreuung mit unterstützender Förderung statt. Diese dient zum einen der Vertiefung des Unterrichtsstoffes, zum anderen der Berufs- und Ausbildungsvorbereitung.

Für die Jahrgangsstufe 9 des Hauptschulbereiches finden Prüfungsvorbereitungskurse an 3 Wochentagen, an den jeweiligen Stundenplan angepasst, statt. Diese konzentrieren sich zunächst auf die Präsentationsprüfung im November und nach der Präsentationsprüfung auf die Prüfungsfächer Deutsch, Mathematik und Englisch.

Für den Realschulzweig findet in den Jahrgangsstufen 7, 8 und 9 ebenfalls eine Hausaufgabenbetreuung mit unterstützender Förderung statt. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 können darüber hinaus einen zurzeit 2 Mal wöchentlich statt findenden Prüfungsvorbereitungskurs besuchen.

Sollten Sie Fragen zu unserem Ganztagsprogramm haben, können Sie diese gerne telefonisch oder per Email an uns richten. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer (06173) 9339 115 (7:30 – 13:00 Uhr) oder  unter der Mobilfunknummer (0151) 15579978 (nach 13:00 Uhr) per E-Mail unter betreuung@aks.hochtaunuskreis.net.

Das Anmeldeformular für das 1. Halbjahr des Schuljahres 2020/2021 sowie das Merkblatt zum Ganztagsschulprogramm und die Information zur Teilnahmeverpflichtung können Sie ebenfalls hier herunterladen.

Ihr

Ganztagsteam der Altkönigschule

© 2015 Altkönigschule Kronberg. All rights reserved.